Home

Willkommen auf unserer Homepage zum umfangreichen Themenbereich Roma-Musik. Hier auf www.gipsymusic.at erfährst du spannende Hintergrundinformationen zu dieser Musikform und anderen Themengebieten rund um die Roma-Kultur.

Was Roma-Musik eigentlich ist? Tja, das lässt sich schwer auf nur einen einzigen Stil festlegen. Die Wurzeln dieser Richtung reichen nämlich tief in verschiedene Kulturräume hinein. Von der „einen“ Musik der Roma, im Englischen auch gipsy music genannt, kann also keine Rede sein. Vielmehr ist davon auszugehen, dass die Bevölkerungsgruppen der Sinti und Roma schon im 5. Jahrhundert an persischen und indischen Höfen gespielt haben, bevor sie ihre Wanderungen nach Europa aufnahmen.

Prägung durch unterschiedliche Kulturen und Stile

Auf der Reise nach Europa lernten sie die unterschiedlichsten Stile und Musikrichtungen kennen, die sie nicht einfach nur registrierten, sondern auf ihre eigene Weise in ihren Liedern verarbeiteten. Da nicht jede Gruppe auf denselben Wegen unterwegs war, entwickelten sich zahlreiche Varianten der sogenannten Roma-Musik. Hier lässt sich anmerken, dass eine grundsätzliche Ähnlichkeit des Stils vielleicht darin zu finden wäre, dass die Lieder schon immer eher improvisiert wurden anstatt einer festen Struktur zu folgen, weil sie sich durch die Reisen und verschiedenen Kulturen immer wieder neu formten.

Dennoch lässt sich feststellen, dass diese Musik selbst ihre Fußabdrücke in anderen Genres hinterlassen hat. Unter anderem ist dies bei der ungarischen Volksmusik, der türkischen Tanzmusik oder sogar dem Flamenco der Fall. Selbst im Jazz finden sich Motive der gipsy music wieder. Abseits der Musikbranche gibt es noch andere Felder, in der diese Kultur eine Rolle spielt. So sind zum Beispiel einige populäre Casino- und Glücksspiele innerhalb der Roma-Kultur sehr beliebt, worauf wir auf unserer Webseite noch genauer eingehen werden. Wenden wir uns aber noch einmal den unterschiedlichen Genres zu, die von der Roma-Musik inspiriert worden sind.

Einflüsse in Spanien, Ungarn und der Türkei

In Spanien gehört der berühmte Flamenco dazu. Die Theorien, wie der Flamenco entstand, sind unterschiedlich, doch bestehen eigentlich keine Zweifel daran, dass er sich an orientalischer und maurischer Musik orientiert, die sich mit Roma-Musik in Verbindung bringen lässt. In Ungarn entstanden regelrechte Kapellen, die an verschiedenen Orten auftraten und mit vielseitigen Instrumenten ihre Lieder spielten. Auch in der Türkei findet man einen Musikstil vor, der sich an Roma-Musiken orientiert, was unter anderem am Rhythmus, der Betonung und den Instrumenten abzulesen ist.

Wir hoffen, dass du jetzt schon ein besseres Bild über Roma-Musik bekommen hast. Hier auf www.gipsymusic.at. gibt es aber noch mehr zu entdecken. Schau dich einfach mal um, wir wünschen dir viel Spaß!